Diskretion ist das A und O

Viele Menschen denken bei dem Wort sexshop an verruchte Läden im Rotlichtmilieu. An Orte, wo sich perverse Männer herum treiben und ihren abartigen Phantasien nachgehen. Sündige Geschäfte, in denen es vor seltsamen Gegenständen und aufdringlichen Verkäufern nur so wimmelt. Wo halbe Kinder zu Dummheiten verführt werden.
Da muss ich Ihnen sagen, dassSie ein ganz falsches Bild vom sexshop im Kopf haben. Generalisieren kann man solche Eindrücke nämlich nicht.
Vielerorts gibt es Türsteher, die Minderjährige und Perverse draußen halten. Innen erwarten einen dann gut sortierte Regalreihen und ein riesiges Angebot. Natürlich ist im sexshop für jeden etwas dabei und Masken aus Leder oder Latex können für den einen oder anderen Kunden doch etwas befremdlich wirken. Aber zum Kauf von solch außergewöhnlichem Spielzeug ist ja niemand verpflichtet.
Die Verkäufer im sexshop verhalten sich wunderbar diskret, grüßen Sie beim Eintreten undsprechen Sie danach nicht mehr von selbst an. Auf Nachfrage geben Sie sachliche Ratschläge und empfehlen den einen oder anderen Artikel.
Sollten Sie also selbst auf der Suche nach etwas besonderem für einen Pärchenabend sein, dann informieren Sie sich am besten zunächst im Internet über den nächst gelegenen diskreten sexshop. Oder aber Sie bestellten gleich online, dann bleibt Ihnen die ganze Aufregung erspart.

Du kannst eine Antwort hinterlassen, oder einen Trackback von deiner eigenen Seite senden.

Leave a Reply