Durch mobile Werbung die Kasse aufbessern

Ich habe jahrelang das gleiche Auto gefahren und mich immer gefragt, wie ich die Spritkosten ein wenig mehr drücken könnte. Dann hat mir ein Bekannter angeboten, doch mobile werbung zu machen und schon war die ganze Sache wesentlich einfacher.
Eigentlich ist mobile werbung ganz simpel. Ich stelle meinen Wagen zur Verfügung und ein beliebiger Anbeiter nutzt dann mein fahrendes Auto für seine mobile werbung. Ich werde also praktisch zu einer fahrenden Litfaßsäule. Das Konzept ist eigentlich bei näherer Betrachtung ziemlich genial.
Ich nutze meinen Wagen ganz normal, so wie immer. Allerdings geht die mobile werbung überall dorthin, wo auch ich hingehe. Da ich täglich eine etwas längere Streckezu Arbeit pendle, wird die mobile Werbung nicht nur von einer Vielzahl von Passanten gesehen. Alleine auf der Autobahn sehen mich jeden morgen hunderte von Menschen und werden damit auch auf die mobile Werbung aufmerksam.
Die mobile Werbung ist als eine Folie gestaltet und kann daher auf einfachsteArt und Weise wieder entfernt werden. Ich werde für meine „Werbefläche“ bezahlt und muss nichts weiter tun, als meinen Wagen zu nutzen. Sicher, die Reklame macht das Auto schreiend bunt und nicht gerade schöner, aber das stört mich eigentlich nicht. Mein Wagen war für mich in erster Linie immer ein Gebrauchsgegenstand, jetzt ist er auch eine Geldquelle.

Du kannst eine Antwort hinterlassen, oder einen Trackback von deiner eigenen Seite senden.

Leave a Reply